Aktuelle Informationen zu den Microsoft Datacenter Schweiz, Azure Schweiz, Office 365 Schweiz, Dynamics Schweiz


Okt 27, 2018
Stephan Mahler

Microsoft eröffnet im 2019 zwei Datacenter in der Schweiz. Mit den Services Azure Schweiz, Office 365 Schweiz und Dynamics Schweiz sind drei Angebote aus dem Schweizer Datacenter von Microsoft bestätigt. Wir haben uns mit Primo Amrein – dem Cloud Lead Microsoft Schweiz – getroffen und informieren aus erster Hand.

Die ProCloud AG im Interview mit Primo Amrein, Cloud Lead Microsoft Schweiz

ProCloud AG: Der Markt wartet gespannt auf Informationen zum Startdatum, was kannst du uns dazu sagen?

Primo Amrein: Offiziell kann man weiterhin informieren, dass der Launch 2019 passieren wird und wir gut auf Plan sind. Weiter, dass wir mit Azure Schweiz starten und nachfolgend mit jeweils 3-6 Monate Abstand die Services Office 365 Schweiz und später Dynamics Schweiz lancieren. Mehr Informationen können wir derzeit nicht veröffentlichen.

ProCloud AG: Mit welchen Services kann man bei Azure rechnen?

Primo Amrein: Wir werden mit Azure Infrastructure-as-a-Service starten (Storage, Backup, Compute, Networking), sprich natürlich mit den Virtual Machines. Allerdings kann man damit rechnen, dass ebenfalls PaaS Services wie die beliebte Azure SQL Database bei den ersten Services dabei sind.

ProCloud AG: Was weiss man über das Pricing der Services in der Schweiz?

Primo Amrein: Bei Office 365 kann man aktuell davon ausgehen, dass dieselben Preise gelten wie bisher. Bei Azure werden wir erst kurz vor Launch die Preise definieren.

ProCloud AG: Kann man unterdessen definitiv davon ausgehen, dass bestehende Office 365 Tenants von Amsterdam/Dublin in die Schweiz verschoben werden können?

Primo Amrein: Ja, Schweizer Unternehmen können davon ausgehen, dass dies möglich ist. Allerdings muss, wie bei anderen Standorten, mit einem Zeitraum von maximal 24 Monaten für die Verschiebung gerechnet werden, idealerweise natürlich kürzer (MS Infolink ).

ProCloud AG: Die Frage, wo der Gerichtsstand der Microsoft Datacenter Schweiz ist, taucht häufig auf, bleibt das Irland?

Primo Amrein: Grundsätzlich bleiben die bestehenden Lizenzverträge auch für die Services aus dem Microsoft Datacenter Schweiz bestehen und es muss nichts geändert werden, was positiv ist. Somit bleibt es Irland für die Lizenzverträge. Auf der anderen Seite verpflichtet sich Microsoft in den Verträgen, die einschlägigen Gesetze einzuhalten. Entsprechend kommt auch das schweizerische Datenschutzgesetz zur Anwendung, was für unsere Kunden häufig massgebender ist.

ProCloud AG: Wird Azure Schweiz direkt von Microsoft Schweiz betrieben oder wie ist die Organisation?

Primo Amrein: Für den Betrieb wurde eine Microsoft eigene Schweizer Tochterunternehmung gegründet die den Betrieb übernimmt. Microsoft ist also der Betreiber dieser Services mit einem «echten» Azure Spezialisten Team, das den lokalen Betrieb der Services verantwortet.

ProCloud AG: Besten Dank für deine Zeit Primo, wir freuen uns auf weitere News!

 

Was für Annahmen treffen wir seitens ProCloud?

Währendem Primo Amrein und Microsoft keine Äusserungen zu den Azure Schweiz Preisen machen können, gehen wir von einem Uplift von rund 10-15% gegenüber Amsterdam aus. Es ist auch anzunehmen, dass die Preise eher kompetitiv bleiben, aufgrund der Konkurrenz von Google Cloud Platform die ihre Services auch für die Schweiz angekündigt haben.

Will Microsoft ausserdem den Plan einhalten auch Office 365 Schweiz im 2019 noch zu realisieren, können wir uns entsprechend wohl bereits im Sommer auf die Azure Services freuen.

Was die Datenhaltung von Office 365 anbelangt, wird es wohl so sein, dass alle relevanten Daten in der Schweiz liegen. Also die Exchange Postfächer, Sharepoint, Onedrive und allenfalls Teams Daten. Die anderen Services werden aller voraussicht nach weiterhin im Ausland gelagert. Das ist bereits bei den EU Office 365 Tenants der Fall. Auch dort werden weniger relevante Services, wie Sway oder Yammer, in den USA betrieben. Diese Infos sind öffentlich: MS Infolink.

Bezüglich des Umfangs der Services von Azure lässt man durchblicken, dass man von einer gewissen Flexibilität ausgehen kann. Bestehen grössere Anfragen für bestimmte Serien, zbsp. den Bereich CAD/N-Serie, gibt es durchaus die Wahrscheinlichkeit, dass Microsoft Schweiz Bemühungen unternimmt und in weiteren Azure Runden aufstockt.

Azure Systeme in das Microsoft Datacenter Schweiz verschieben

Azure Systeme kann man bereits heute zwischen Regionen verschieben. Das ist ein technischer Prozess und führt nicht Microsoft durch. Die ProCloud hat Erfahrung mit dem verschieben von Systemen zwischen verschiedenen Regionen und unsere Cloud Engineers sind bereit, Systeme von einer beliebigen Azure Region in die Microsoft Datacenter Schweiz zu verschieben, sobald die Schweiz als Region verfügbar ist.

Haben Sie weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns unkompliziert über E-Mail, Telefon, Online Chat, Online Formular , unseren Rückrufservice oder kommen Sie doch bei uns für einen Coworking Tag vorbei! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Interessante Fragen zu den Microsoft Datacenter Schweiz Services nehmen wir auch gerne für ein nächstes Gespräch mit Microsoft Schweiz auf, senden Sie uns Ihre Frage einfach per E-Mail.

Haben Sie Azure, Office 365 oder Outsourcing Projekte?

Interessiert an Microsoft Azure, Office 365 oder einem Outsourcing in die Microsoft Cloud? Wir sind Microsoft Partner of  the Year, Outsourcing & Cloud Profis und helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns noch heute für einen kostenlosen und unverbindlichen Austausch!

 


Abbildung: Primo Amrein, Cloud Lead, Microsoft Schweiz

Rückruf Service

Haben Sie noch Fragen? Wir stehen Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung!