Das ist Windows 365 – Der weltweit erste Cloud-PC

Jul 16, 2021
Raphael Scherrer

„Mit Windows 365 schaffen wir eine neue Kategorie: den Cloud-PC“, sagt Satya Nadella, Chairman und CEO von Microsoft.

Dank Windows 365 wird Windows auf jedem Endgerät ermöglicht, welches Internetzugang hat. Mit wenigen Klicks kann ein persönlicher Cloud-PC aufgesetzt werden. Diese Lösung in der neu geschaffenen Kategorie «Hybrid-Personal-Computing» wird weltweit ab dem 2. August 2021 verfügbar sein.

Braucht es das überhaupt?

Laut einer Studie (Work Trend Index: 2021 Annual Report) möchten 73 % der Arbeitnehmenden die Möglichkeit von flexibler Remotearbeit. Gleichzeitig wünsche sie sich ebenfalls mehr persönliche Zusammenarbeit. Es wird also eine Hybrid-Lösung gebraucht und genau da soll diese Lösung Abhilfe schaffen. So beschreibt sich Windows 365 am einfachsten mit: «Hybrid Windows for a hybrid World».

Mit dem Azure Virtual Desktop (bisher bekannt als Windows Virtual Desktop) gibt es bereits eine Remote-Desktop-Lösung aus dem Hause Microsoft. Diese Lösung erfuhr ein unglaubliches Wachstum und wird auch nach wie vor die perfekte Lösung für Unternehmen sein, welche maximale Kontrolle und Flexibilität wünschen. Microsoft hat bestätigt, dass Sie weiterhin auf Azure Virtual Desktop als ihre Cloud-VDI-Plattform setzen werden. Schlussendlich baut Windows 365 auch auf Azure Virtual Desktop auf.

Das ist Windows 365

Mit Windows 365 soll dem Kunden das komplette PC-Erlebnis in der Cloud geboten werden. Die Vorteile sind dabei die folgenden:

  • Vertraute Oberfläche, welche mehr Produktivität verspricht
  • Einfache Bedienung
  • Einfache Bereitstellung und Verwaltung
  • Skalierbarkeit
  • Verfügbar auf jedem Gerät
  • Monatlich kalkulierbare Kosten
  • Sicherheit – „secure by design“ Ansatz mit Zero-Trust-Prinzip
  • Keine Daten auf dem Gerät

Nach dem Setup gestaltet sich der Zugriff auf den Cloud-PC sehr einfach. Der Nutzer meldet sich an (cloudpc.microsoft.com) und kann dann seinen gewünschten Cloud-PC (auch mehrere möglich) öffnen.

Windows 365 Startseite

Nebst dem Zugriff via Browser, gibt es native Apps, um den Cloud-PC noch schneller starten zu können. Die Microsoft Remote Desktop App gibt es für Windows, Mac, iOS und Android und später dann auch für Linux.

Erfolgreich eingeloggt, hat man seinen virtualisierten und persönlichen Desktop:

Windows 365 Desktop

Verwaltung der Cloud-PC’s mit dem Microsoft Endpoint Manager

Für die Verwaltung der Cloud-PC’s steht der Microsoft Endpoint Manager zur Verfügung, welcher sehr intuitiv daher kommt und keine vertiefte IT-Kenntnisse voraussetzt.

Im Endpoint Manager hat der Administrator eine Übersicht über alle Geräte im Unternehmen. Das geht vom lokalen Windows-PC, bis hin zum iPhone und natürlich den Cloud-PC’s. Ebenfalls kann der Administrator den Status der Cloud-PC’s einsehen (welche PC’s sind aktiv, gibt es Fehlermeldungen, etc.). Weitere Konfigurationsmöglichkeiten gibt es ebenfalls für den Standort, das heisst, es kann festgelegt werden in welchen der über 60 verschiedenen Rechenzentren weltweit der Cloud-PC laufen soll.

Weiter bietet der Endpoint Manager mit Endpoint Analytics wichtige Insights zur Nutzung der Ressourcen. Anhand dieser können dann Optimierungen vorgenommen werden (Resizing). Mit dem Endpoint Security können zudem Richtlinien festgelegt werden, wie zum Beispiel das Erzwingen von Multi-Faktor-Authentifizierung (welches heute in Unternehmen standardmässig erzwungen werden sollte) eines jeden Nutzers. Dies nur ein Auszug der wichtigsten Features des Endpoint Managers, welcher noch einiges mehr auf dem Kerbholz hat.

Das kostet Windows 365

Mit Windows 365 von überall her auf den Desktop zugreifen

Aktuell sind uns noch keine offiziellen Preise bekannt, werden dies aber in diesem Beitrag ergänzen, sobald dies bekannt sein wird. Bekannt ist bisweilen, dass pro Benutzer und pro Monat abgerechnet wird. Dabei kann ein Unternehmen Windows 365 bei Microsoft direkt oder bei einem Microsoft Partner beziehen.

Wer mehr über Windows 365 erfahren möchte, sollte den Beitrag aus der Microsoft Tech Community nicht verpassen.

Die ProCloud als Microsoft Gold Partner und Partner of the Year

Die ProCloud hat bereits mehr als 500 Unternehmen erfolgreich auf Ihrem Weg in die Cloud unterstützt. Gerne unterstützen wir auch Sie auf Ihrem Weg in die Cloud. Kontaktieren Sie uns jederzeit und unverbindlich. Wir sind gerne für Sie da.