Microsoft 365 aus Schweizer Rechenzentren – seien Sie einer der Ersten!

Jan 07, 2020
Raphael Scherrer
Raphael Scherrer
Für bereits bestehende Microsoft 365 Kunden gibt es die Möglichkeit, sich per Opt-In Verfahren in die Rechenzentren der Schweiz verlagern zu lassen. Verpassen Sie diese Chance nicht. Lesen Sie hier, wie Sie davon profitieren können.
  • Schweizer Microsoft 365 Kunden können Ihre Daten kostenlos in die Schweiz migrieren lassen
  • Anmeldung für die Verschiebung Ihrer Daten bis zum 30. Juni 2020 möglich
  • Erfahrungsbericht verspricht eine rasche Verschiebung der Daten
  • ProCloud macht Verschiebung der Azure-Daten möglich

Was beinhaltet Microsoft 365 alles?

Lesen Sie dazu mehr in unserem Blog: Microsoft 365 ab sofort aus den Microsoft Datacenter Schweiz verfügbar.

In welchem Rechenzentrum sind meine Daten momentan?

Falls Sie erst seit Dezember 2019 Microsoft 365 Kunde sind, kann es durchaus sein, dass Ihre Daten bereits in einem Schweizer Rechenzentrum liegt. Um sicherzugehen, können Sie in Ihrem Admin-Account nachschauen. Für jeden Ihrer Services wird hier aufgelistet, in welchem Land Ihre Daten momentan liegen.

Wie kann ich meine Daten verlagern?

Für berechtigte Kunden (bereits bestehende Microsoft 365 Kunden mit Hauptsitz in der Schweiz) wird eine Seite im Microsoft 365 Admin Center angezeigt. Diese ermöglicht es Ihnen, Ihre wichtigsten Kundendaten in das neue Rechenzentrum zu verschieben.

Um auf die Seite im Microsoft 365 Admin Center zuzugreifen, braucht es nur wenige Klicks. Erweitern Sie die Einstellungen im Navigationsbereich auf der linken Seite und klicken Sie danach auf Organisationsprofil.

 

Auf der Seite „Organisationsprofil“ nach unten scrollen bis zum Abschnitt Data Residency Option.

 

Wenn dieser Abschnitt nicht erscheint, erfüllen Sie die Bedingungen für eine Verschiebung nicht. Stellen Sie sicher, dass Ihre Daten nicht bereits in der Schweiz liegen. Wenn in Ihrem Account nicht ein Sitz in der Schweiz hinterlegt ist, können Sie von der Migration nicht profitieren.

Klicken Sie oben rechts im Abschnitt auf Anmelden. Auf der rechten Seite des Bildschirms wird ein neuer Abschnitt angezeigt, in dem die Details des Microsoft 365-Verschiebe Programms erläutert werden. Wählen Sie die Umschaltfläche neben dem Text aus, der besagt, dass die wichtigsten Kundendaten meiner Organisation in Ruhe migriert werden sollen. Klicken Sie auf Speichern.

Der Text im Abschnitt Data Residency sollte angezeigt werden. Zudem sollten Sie eine Bestätigungsmeldung in Ihrem Nachrichtencenter haben. Dadurch wird bestätigt, dass Sie erfolgreich eine Migration angefordert haben.

 

Wie lange dauert die Migration?

Es kann bis zu 24 Monate dauern, bis der Prozess abgeschlossen ist. Erfahrungsgemäss kann es sehr schnell gehen, zumal der Exchange-Service der ProCloud AG innerhalb von wenigen Wochen in die Schweiz migriert wurde. Da die Migrierungsprioriät nach dem Opt-In Verfahren abläuft, sollten Sie sich so schnell als möglich anmelden. Das Zeitfenster für eine zugesicherte Migration innerhalb von 24 Monaten endet am 30. Juni 2020. Entgegen früheren Aussagen von Microsoft, wird nicht jeder betroffene Kunde auf unbestimmte Zeit hinaus automatisch in die Schweiz migriert. Sie können sich aber dennoch zu einem späteren Zeitpunkt via Support für eine Migration melden.

Kann ich meine Azure Daten ebenfalls in die Schweiz verlagern?

Azure Schweiz ist aus Schweizer Rechenzentren verfügbar. Falls Sie Ihre Azure-Daten migrieren wollen, kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne dabei. Anhand eines Site Recovery Szenarios wird dann ein Cloud Engineer Ihr Daten manuell migrieren. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.